Malaysia / Thailand 2002

01. März 2002: Ankunft

Bin nach ca. 11-stündigem Flug und einer Zwischenlandung in Dubai gut in Bangkok angekommen. Hier hat sich in den letzten 3 Jahren nicht viel verändert. Auf dem Flughafen wäre ich fast das Opfer einer Verwechslung geworden. Irgend so ein 'dummer' deutscher Tourie hat sich meinen Rucksack geschnappt und ist davongelaufen ohne zu bemerken dass der gar nicht ihm gehört. Hab's aber zum Glück noch rechtzeitig gemerkt und bin ihm hinterhergespurtet. Morgen geht's mit dem Zug von Bangkok an die malaysische Grenze. Bleibt also nur noch "One Night in Bangkok".

Malaysia / Thailand 2002 Bilder

03. März 2002: Nachtrag

Ich muss noch einen Nachtrag machen. Denn es hat sich doch was veraädert in den letzten 3 Jahren. Ich habe noch nie soviele Rucksacktouristen in Bangkok gesehen wie dieses Jahr. Hauptsächlich Japaner. Die Stadt gleicht einer japanischen Invasion. Vielleicht kommt es ja davon, dass hier vor ca. 3 Jahren Teile des Kinofilms "The Beach" mit Leonardo Di Caprio gedreht wurde.

Malaysia / Thailand 2002 Bilder

04. März 2002: Unterwegs nach Malaysia

Die Zugfahrt nach Malaysia war schon etwas stressig. Es hat doch fast einen Tag gedauert, von Bangkok bis an die malaysische Grenze. Der Grenzuebertritt war problemlos. Bin jetzt grade in "Zecks Guesthouse" in Kota Bharu, einer etwas grösseren Stadt an der Nordostkueste. Hier hängen auch einige Travellor rum. Heute war der erste Tag ohne jegliche Reisetätigkeiten. Morgen fahre ich mit den anderen Rucksacktouries von hier auf die "Pulau Perhentians", zwei kleinere Bilderbuchinseln (hoffentlich) um endlich mal zu relaxen. Werde dort wohl die nächsten Tage (Wochen, Monate ...) verbringen.

Malaysia / Thailand 2002 Bilder

09. März 2002: Perhentian Islands

Die Perhentian Islands sind zwei echt tolle Inseln. Grade richtig zum relaxen und zum schnorcheln in den Korallenriffen. Getaucht bin ich hier nicht, da die Sicht mit 10 m sehr schlecht war. Das Meer ist hier wegen des erst vor Kurzem zu Ende gegangenen Monsuns noch zu sehr aufgewühlt. Bei so vielen Vorteilen hat die Insel aber auch Nachteile: Es ist wirklich schwer, hier ein Bier aufzutreiben , die Moslems dürfen halt keins Trinken. Und wenn Du eins findest dann ist es sauteuer. Kostet bestimmt mehr als in Skandinavien. Bin deswegen seit 1 Woche "clean" was Alkohl angeht. Mit 'Zeck', dem Besitzer des Guesthauses in Kota Bharu sind wir noch die letzten 2 Tage um die Inseln geschippert. Er hat ein groesseres Motorboot. Morgen frueh werde ich aufbrechen Richtung "Taman Negara", dem mit 130 Millionen Jahren ältesten Regenwald der Welt. Dort soll man interessante Dschungeltreks machen können und wenn man Glück hat auch wilde Tiere sehen kann (Tiger, Bären, Elefanten, ...).

Malaysia / Thailand 2002 Bilder

10. März 2002: Kota Bharu

Noch eine Anekdote was uns vor ein paar Tagen hier passiert ist:
Wir waren grade beim Dinner auf dem Nightmarket und hatten begonnen unser mühsam zusammengesuchtes Abendessen zu verzehren, als plötzlich einer mit dem Lautsprecher durchlief und alle aufgefordert hat den Nightmarket zu verlassen. Wie wir dann erfahren hatten war gerade Zeit zum Fasten/Beten für die Moslems und da darf man ja nichts essen. Wir mussten also alles stehen und liegen lassen und den Markt verlassen. Ca. 20 Min. später war der 'Spuk' dann vorbei und das Essen natürlich kalt.

Malaysia / Thailand 2002 Bilder

11. März 2002: Auf der Fahrt in den Dschungel Zentralmalaysias "Taman Negara"

Bin gestern in Jerantut, ein kleinen Provinznest aber das Tor zum Taman Negara Nationalpark, angekommen. Bin im Jelantut Guesthouse untergekommen. Heute früh gings erst per Minibus zum Fluss. Dort warteten schon die Longtailboote, mit denen man dann ungefaehr 40-50 km flussaufwärts zum Headquarter des Nationalparks faehrt. Habe heute nachmittag mit zwei deutschen Touries mal zum Einstieg einen 4 stündigen Trek unternommen. Der Park ist echt toll. Die Pfade führen teilweise über bis zu 30 Meter hohen Hängebrücken (Indiana Jones lässt grüssen). Vom Weg kann man eigentlich nicht abkommen, es sei denn man hat eine Machete dabei. Probelme gibt's nur wenn der Weg sich gabelt und nichts ausgeschildert ist. Habe selten so geschwitzt wie hier im Dschungel. Morgen werde ich eine 2-tages Tour in den Urwald starten. Man kann dort in einer Lodge uebernachten. Wenn ich keine Begleiter mehr finde muss ich mich halt selbst 'durchschlagen'. --- Hätte nie gedacht, dass das Internet sogar schon bis in den Dschungel durchgedrungen ist.

Malaysia / Thailand 2002 Bilder

13. März 2002: Trekking-Tour durch den Dschungel

Nach zwei Tagen im Dschungel hat mich die Zivilisation wieder. Gestern früh gings mit dem Boot noch ca. 10 km in den Urwald rein. Von da zu Fuss weiter. Obwohl die Sonne nur ganz selten bis auf den Boden durchdringt ist es so heiss und schwuel, dass nach spaetestens einer Viertelstunde alle Klamotten total durchgeschwitzt sind. Die erste Hälfte des Trecks waren noch 2 Hollaender dabei. Die sind dann wieder Richtung Headquarter zurueckgegangen. Habe dann die Abzweigung zu diesem Lodge genommen und die Hütte auch tatsaechlich am Nachmittag gefunden. Später kamen dann noch ein Spanier und eine Koreanerin hinzu. Neben der Hütte ist ein Fluss in dem man wunderbar baden kann. Das Wasser ist so klar, dass man es sogar bedenkenlos trinken kann. Abends haben wir auf einer Feuerstelle die mitgebrachten Lebensmittel gekocht und natürlich Reiseerlebnisse ausgetauscht. Ist die Geräuschkulisse im Urwald tagsüber noch einigermassen erträglich, so wird es abends erst richtig laut. Es scheint der Wald hat nicht nur tausend Augen, sondern auch mindestens genau soviel Stimmen. Ausserdem wird es so dunkel, dass man die Hand nicht vor den Augen sehen kann. Grosswild haben wir leider (oder vielleicht Gott sei Dank) nicht gesehen. Denn bekommt man wirklich einen Leoparden oder Tiger zu Gesicht, dann ist der grade mal soweit entfernt, dass man der Miezekatze direkt in die Augen sehen kann. Gesehen haben wir ein paar Nashornvögel, Affen und natürlich jede Menge Insekten. --- Morgen geht's weiter nach 'KL' (Kuala Lumpur). Mal sehen, ob ich noch ein paar Tickets fuer den Formel 1 GP in Sepang kriege.

Malaysia / Thailand 2002 Bilder

16. März 2002: Ankunft in Kuala Lumpur - "KL"

Bin vorgestern Abend gut in KL (Kuala Lumpur) angekommen. Ich wohne im Pondok Guesthouse (Jalan Butung Bintang, Golden Triangle). Habe sogar noch ein Ticket fuer den Formel 1 GP von Malaysia bekommen. Gestern war ich mal auf der Rennstrecke in Sepang zum freien Training. Man kommt zwar recht gut hin mit öffentlichen Verkehrsmitteln, ist jedoch etwas langwierig denn die Fahrt dauert doch ca. 2,5 Stunden (einfach). Habe mir deshalb das Qualifiying am heutigen Samstag geschenkt und lieber einen Stadtbummel in KL gemacht. Morgen werde ich mir jedoch das Rennen anschauen. Nach dem Zeittraining spricht ja wohl alles fuer Schumi. Denn das Wetter hier in KL ist fast so heiss und schwül wie im Regenwald des Taman Negara. Es regnet fast jeden Nachmittag mal fuer 2-3 Stunden in KL.

Malaysia / Thailand 2002 Bilder

17. März 2002: Formel I - Grosser Preis von Malaysia in Sepang

Das Rennen in Sepang brauche ich ja wohl nicht zu kommentieren. Hat ja wohl jeder selbst gesehen. Aber war schon toll wie sich der Schumi nach dem Startpech durchs Feld "gepflügt" hat. Die Freude bei den Ferrari-Fans war grenzenlos, als er sich in der letzten Runde auch noch den Jenson Button geschnappt hat. Bin grade mal 50 m davon entfernt gestanden. Dabei hat es schon am frühen morgen für mich nach einem verpatzten Tag ausgesehen. Denn gleich nach dem Kauf eines S-Bahn Tickets hat diese den Geist aufgegeben - die hatten wohl auch McLaren Mercedes Motoren. Mein versprochener Regen ist leider 2 Stunden zu spät eingetreten. Es war aber während des ganzen Rennens ein Unwetter in der Nähe. Nachdem ich morgens Pech mit der S-Bahn hatte, hatte ich am Nachmittag mehr Glück. Ich musste nach dem Rennen noch 3 jungen malaysischen Frauen das Endergebnis erklären. Die wohnen in der Nähe von 'KL' und haben mich freundlicherweise mitgenommen. Habe mir dadurch gut 1,5 Stunden schweisstreibende Rückfahrt erspart. Die Organisation der malaysischen Behorden war insgesamt besch....eiden. Keine zusätzlichen Busse oder Züge. Nicht genügend Getränke und Verpflegung. Viel zu wenige Kioske. Teilweise 50m lange Schlangen und über 1 Stunde Wartezeiten. Eigene Getränke und Verpflegung konnte man nicht mit reinnehmen. Habe mich deshalb per Email aufs Heftigste bei der Organisation, der Tourismusbehoerde und dem Verkehrsministerium beschwert. Hatte leider nicht die Email-Adresse von Bernie Ecclestone, sonst hätte der auch noch ne Kopie erhalten. Morgen Abend geht's weiter Richtung "Pulau Langkawi" einer Insel im Nordwesten Malaysias - vorraussichtlich meine letzte Station vor dem Grenzuebertritt nach Thailand.

Malaysia / Thailand 2002 Bilder

20. März 2002: Pulau Langkawi

Bin gestern früh auf Langkawi angekommen. Die Insel ist mit ca. 25 km Durchmesser relativ gross. Habe mir heute ein Moped gemietet und die Insel abgefahren. Es gibt ein paar schöne Straende hier. Am Pantai Cenang Beach bin ich letztlich gestrandet (Beach View Chalet). Die Deutsche 'Talia' schmeisst den Laden hier zusammen mit ihrem malaysischen Mann. Im Moment ist nicht allzuviel los hier, da die Nachsaison schon begonnen hat. Wollte eigentlich ein paar Tage hier verbringen. Es regnet aber immer wieder mal (z.B. heute am Spätnachmittag). Werde deswegen in Kürze wieder Richtung Thailand ziehen. Vielleicht kann ich dort dem gelegentlichen Regen entkommen. Übrigens hat auch Schumi vorige Woche hier auf der Insel 'residiert' um sich an das tropische Klima zu gewöhnen. Der war aber gut abgeschottet in einer einsamen Bucht im Nordern der Insel.

Malaysia / Thailand 2002 Bilder

23. März 2002: Ankunft in Koh Phuket - Thailand

Bin gestern in Phuket / Thailand, meiner letzten Station vor dem Rückflug von Bangkok, angekommen. Mein Arbeitskollege Peter hat hier ein Restaurant / Bar. Habe 3 Anläufe gebraucht bis ich "P. Bar & Restaurant" endlich gefunden habe. Seine Freundin Kob ist hier der Chef(koch). Habe selten so gut thailändisch gegessen wie hier. Morgen werde ich nach 3 Jahren mal wieder 2 Tauchgänge unternehmen. Sollten die zufriedenstellend verlaufen, so werde ich wohl noch eine 3-tägige Tauchsafari auf den Similan Islands dranhängen.

Malaysia / Thailand 2002 Bilder

24. März 2002: Tauchen am "Racha Yai"

Das Wetter heute war zwar nicht so toll (hat leicht geregnet), die beiden Tauchgänge am "Racha Yai" waren jedoch toll (Haie waren leider keine zu sehen). Habe deshalb die 3-tägige Tauchsafari auf die Similans gebucht. Morgen früh geht's los. Bin schon gespannt was alles zu sehen sein wird. Die Similans sind eine Inselgruppe von ca. 10 kleineren, unbewohnten Inseln etwa 80 km östlich von Phuket im Indischen Ozean.

Malaysia / Thailand 2002 Bilder

27. März 2002: Tauchsafari auf den "Similan Islands"

Habe heute Abend nach 3 Tagen auf dem Boot mal wieder festen Boden unter den Füssen. Auch ohne Alkohol im Blut kommt mir's noch manchmal so vor, als ob alles ein Wenig schwankt. Aber die 11 Tauchgänge der letzten 3 Tage waren echt toll. Wir waren eine multinationale Tauchgruppe (Schweden, Amis, Kanada, Argenentinien, Spanien und natürlich Deutschland). Gesehen haben wir auch einiges. War es mir leider nicht vergönnt im Dschungel Grosswild zu sehen, so waren wir heute früh Auge in Auge mit einem Leopardenhai (ca. 2m lang). Der ist jedoch total ungefährlich für Menschen und ist um uns herumgeschwommen in ca. 36 m Tiefe. Man kommt sich hier vor wie in einem riesigen Aquarium. Tausende von Fischen, Korallen, einige Wasserschildkröten und Riffhaie. Insgesamt ein tolles Erlebnis. Gestern hatten wir 5 Tauchgänge. War etwas stressig. Am Freitag früh fliege ich nach Bangkok und am Samstag Abend leider schon wieder zurück. - Da waren's nur noch 3 (Tage).

Malaysia / Thailand 2002 Bilder

29. März 2002: "The final day"

Alles hat ein Ende - nur die Wurst hat zwei - und vorbei (der Urlaub). Aber das war ja zum Glück nur der Resturlaub von 2001. Das heisst, neue Plaene koennen geschmiedet werden.

Malaysia / Thailand 2002 Bilder